Zwei Afghanen in Forst angegriffen: Hintergrund unklar

Zwei Afghanen in Forst angegriffen: Hintergrund unklar

Zwei Afghanen, die in einer Asylunterkunft in Forst (Landkreis Spree-Neiße) leben, sind eigenen Angaben zufolge vor einem Supermarkt angegriffen worden. Ein Mann habe sie mit einem Gegenstand geschlagen, schilderten die 27 und 40 Jahre alten Flüchtlinge. Sie seien am Donnerstagabend mit Verletzungen in die Asylunterkunft gekommen, teilte die Polizeidirektion Süd am Freitag mit.

Polizei-Illustration

© dpa

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.

Der Täter flüchtete mit einem Auto. Polizisten konnten das Fahrzeug stoppen. Nach Polizeiangaben hatte der 47 Jahre alte Fahrer einen Atemalkoholwert von 1,52 Promille. Ob der Mann allein oder mit anderen Personen an der gefährlichen Körperverletzung beteiligt war, wird noch ermittelt. Die beiden Afghanen wurden ambulant in einem Krankenhaus versorgt. Der Hintergrund der Tat ist noch unklar.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 27. August 2021 16:44 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg