Woidke dankt Bundeswehr-Soldaten für Hilfe in Krisenzeiten

Woidke dankt Bundeswehr-Soldaten für Hilfe in Krisenzeiten

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat den Bundeswehrsoldaten für ihre Hilfe in Krisenzeiten und insbesondere bei der Bewältigung der Corona-Pandemie gedankt. «Allein im Kampf gegen die Corona-Pandemie waren in Brandenburg mehr als 500 Soldatinnen und Soldaten im Einsatz», sagte Woidke am Donnerstag in Potsdam zum traditionellen Brandenburg-Abend des Landeskommandos laut Mitteilung. Auch beim Zaunbau gegen die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest habe die Bundeswehr tatkräftig geholfen.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD)

© dpa

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) spricht bei einer Landtagssitzung.

«Ohne die tatkräftige Unterstützung der Bundeswehr hätten viele Gesundheitsämter die Arbeit nicht bewältigen können», erklärte der Regierungschef. «Ohne ihren Einsatz in Altenheimen oder Impfzentren hätten viele Menschen erst später gegen einen schweren Krankheitsverlauf geschützt werden können.»
Woidke ging auch auf den Einsatz der Bundeswehr zur Rettung der gefährdeten Ortskräfte aus Afghanistan ein. «Jetzt geht es darum, jenen zu helfen, die uns dort über Jahre unterstützt haben», betonte er. «Brandenburg wird hier selbstverständlich seinen Beitrag leisten.» Am späten Abend wurden in der Erstaufnahme in Doberlug-Kirchhain (Elbe-Elster) die ersten 100 Ortskräfte und Angehörige erwartet.
Spreewald Therme: Vinowellness
© Beate Wätzel

Vinowellness – Wellness mit Weintrauben

Erleben Sie die Weintraube von einer neuen Seite: prickelnd, kernig und intensiv wirksam: Vinowellness vom 1. September bis zum 31. Oktober in der Spreewald Therme in Burg. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 19. August 2021 18:09 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg