67 neue Infektionen: Corona-Inzidenz in Brandenburg steigt weiter

67 neue Infektionen: Corona-Inzidenz in Brandenburg steigt weiter

In Brandenburg haben die Gesundheitsämter 67 neue Infektionen mit dem Coronavirus innerhalb der vergangenen 24 Stunden gezählt. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg von 20,3 am Montag (16. August 2021) auf 20,7, wie das Gesundheitsministerium am Dienstag mitteilte. Zum Vergleich: vor einer Woche lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche noch bei 13,0.

Corona-Test

© dpa

Eine Frau hält in einem Covid-19 Testcenter die Probe von einem Rachenabstrich in den Händen.

Auch in immer mehr Landkreisen und kreisfreien Städten klettern laut Ministerium die Werte - damit treten wieder Einschränkungen für die dort lebenden Menschen sowie Besucherinnen und Besucher in Kraft. Laut der Umgangsverordnung gilt etwa im Gastgewerbe und beim Sport in Hallen erneut eine Testpflicht, wenn die Inzidenz den Wert 20 an fünf aufeinander folgenden Tagen überschritten hat.
Nach dem Kreis Prignitz liegen inzwischen auch die Kreise Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin und Teltow-Fläming sowie die kreisfreien Städte Cottbus und Potsdam jenseits dieser kritischen Marke. Die Testpflicht gilt nicht für nachweislich Genesene und vollständig Geimpfte.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 17. August 2021 12:09 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg