Alpinista entthront Torquator Tasso in Hoppegarten

Alpinista entthront Torquator Tasso in Hoppegarten

Luke Morris hat mit der vierjährigen Stute Alpinista Vorjahressieger Torquato Tasso beim mit insgesamt 155 000 Euro dotierten 131. Großen Preis von Berlin entthront. Die mit einer Quote zu 48:10 dotierte dritte Favoritin siegte am Sonntag auf der Galopprennbahn Hoppegarten auf der klassischen Distanz über 2400 Meter in 2:29,4 Minuten sicher mit zweidreiviertel Längen Vorsprung vor dem von Rene Piechulek gerittenen Titelverteidiger. Auf dem dritten Platz vor 8533 Zuschauern lief der zweite Favorit, Walton Street mit James Doyle, ein, der das Rennen lange Zeit bestimmt hatte. Der Sieger erhielt die Prämie von 100 000 Euro.

131. Großer Preis von Berlin

© dpa

Gewinnerpferd Alpinista und Jockey Luke Morris laufen in das Ziel und gewinnen das Rennen.

Der 32-jährige Morris (2000 Siege) sagte: «Ich musste Alpinista erst etwas bemühen, ehe sie richtig auf Touren kam. Dann hat sie sich enorm eingesetzt und entwickelte großen Speed. Sie ist stark verbessert. Wir kommen gern wieder nach Deutschland.»
Spreewald Therme: Vinowellness
© Beate Wätzel

Vinowellness – Wellness mit Weintrauben

Erleben Sie die Weintraube von einer neuen Seite: prickelnd, kernig und intensiv wirksam: Vinowellness vom 1. September bis zum 31. Oktober in der Spreewald Therme in Burg. mehr

Als Trainer der Schimmelstute zeichnet Sir Mark Prescott im englischen Rennsport-Mekka Newmarket verantwortlich. Die Ehrenpreise nach dem Longines 131. Großen Preis von Berlin überreichte der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller und sagte: «Es ist wunderbar, dass wieder so viele Menschen auf die Galopprennbahn kommen können. Man spürt die Spannung, die Freude der Besucher. Auch viele Briten sind da und von der historischen Anlage begeistert.»
Ein weiterer Höhepunkt des Tage war der Hoppegartener Fliegerpreis (55 000 Euro/1200 m). Championjockey Bauyrzhan Murzabayev gewann das Rennen auf der dreijährigen Stute Dibujaba sicher mit einer dreiviertel Länge gegen die Außenseiter Waldersee (Josef Bojko) und Flotte Lotte (Sean Byrne), während der heiße 19:10 Favorit Majestic Colt (Eddie Pedroza) nur Vierter werden konnte. Trainiert wird die Helmut von Finck gehörende Stute von Peter Schiergen in Köln.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 8. August 2021 16:57 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg