Corona-Tests bleiben kostenfrei

Corona-Tests bleiben kostenfrei

Die Corona-Schnelltests bleiben kostenfrei. Die Kosten für diese Bürgertests übernehme nach wie vor der Bund, teilte das Brandenburger Gesundheitsministerium am Freitag mit. Allerdings wurden die Regeln für Betreiber nach Bekanntwerden einzelner Betrugsfälle verschärft. So werden die Tests laut Ministerium ab dem 1. August nur noch dann vergütet, wenn die Teststelle das Ergebnis auf Wunsch des Getesteten in die Corona-Warn-App übermitteln kann. In Brandenburg gibt es aktuell rund 480 Teststellen.

Corona-Schnelltest

© dpa

Ein Helfer verarbeitet eine Probe für einen Corona-Schnelltest.

«Gerade in der Reise- und Urlaubszeit ist es wichtig, dass alle Brandenburgerinnen und Brandenburger landesweit dieses kostenfreie Testangebot nutzen können», sagte Gesundheitsstaatssekretär Michael Ranft. Auch vor Treffen mit älteren oder chronisch kranken Menschen sei es sinnvoll, sich testen zu lassen. «Zudem ermöglicht eine regelmäßige Testung, Infizierte ohne Symptome frühzeitig zu identifizieren und Infektionsketten schnell zu unterbrechen.»
Spreewald Therme: Vinowellness
© Beate Wätzel

Vinowellness – Wellness mit Weintrauben

Erleben Sie die Weintraube von einer neuen Seite: prickelnd, kernig und intensiv wirksam: Vinowellness vom 1. September bis zum 31. Oktober in der Spreewald Therme in Burg. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 23. Juli 2021 14:53 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg