Aufatmen bei Hotels: Urlauber dürfen wieder kommen

Aufatmen bei Hotels: Urlauber dürfen wieder kommen

Feiertag für Hotels in Berlin: Nach monatelangem Verbot dürfen sie seit Freitag wieder private Gäste aufnehmen. Damit dürfen sich auch die Berliner nach langer Flaute wieder auf Touristen in ihrer Stadt einstellen. «Ich glaube, es geht ein großes Aufatmen durch die Stadt, die Zahlen beweisen das», sagte Berlins oberster Tourismuswerber Burkhard Kieker im RBB-Inforadio. «Ich denke auch nicht, dass wir hier nochmal in Gefahr kommen, wieder schließen zu müssen.» Ab Juli und August seien eine Menge Gäste zu erwarten. Etwa drei Viertel des Vorkrisen-Niveaus seien möglich.

Hotels öffnen wieder

© dpa

Ein Page steht vor dem Hoteleingang des Hotel Adlon Kempinski am Pariser Platz.

Der Tourismus ist für die Hauptstadt ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Auch in Brandenburg dürfen die Hotels seit Freitag wieder Urlauber begrüßen, Auslastungsgrenzen gibt es in beiden Ländern nicht. Im Ankunftsbereich des Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld (Dahme-Spreewald) war am Freitagnachmittag noch nicht viel davon zu bemerken. Dass sich die Pandemie abschwächt, hatten die Betreiber jedoch schon im Mai registriert. 362.000 Fluggäste in dem Monat waren zwar nur ein Achtel des Vorkrisenniveaus, aber schon 100.000 mehr als im April.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 11. Juni 2021 16:18 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg