Neue Internetseite über jüdisches Leben in Brandenburg

Neue Internetseite über jüdisches Leben in Brandenburg

Anlässlich des diesjährigen Jubiläums «350 Jahre Jüdisches Leben in Brandenburg» informiert eine neue Internetseite über Veranstaltungen, Geschichte und Institutionen. Das Angebot sei ein Projekt des Moses Mendelssohn Zentrums für euopäisch-jüdische Studen, teilte das als Kooperationspartner auftretende Kulturministerium am Freitag in Potsdam mit. Die neue Seite www.juden-in-brandenburg.de startet damit am Jahrestag der Aufnahme von 50 aus Wien geflüchteten jüdischen Familien im Jahr 1961.

«350 Jahre jüdisches Leben in Brandenburg stehen für 350 Jahre Bereicherung, Impulse und Austausch», sagte Kulturministerin Manja Schüle (SPD). «Aber 350 Jahre jüdisches Leben in Brandenburg lassen sich nicht betrachten, ohne das beispiellose Verbrechen der Shoah zu sehen.» Das Jubiläum werde deshalb auch in Erinnerung an diejenigen begangen, die von ihren deutschen Mitbürgern ausgegrenzt, verfolgt und ermordet wurden.
Miriam Rürup, Direktorin des Moses Mendelssohn Zentrums, ergänzte: «Ich hoffe sehr, dass viele Interessierte die Webseite und die Angebote aller Beteiligten nutzen und sich mit uns auf Spurensuche zu jüdischem Leben in Vergangenheit und Gegenwart begeben werden. So lässt sich auch ein gewohntes Umfeld neu entdecken und neu kennenlernen.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 21. Mai 2021 15:21 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg