Kapitän Keturakis geht bei den Netzhoppers von Bord

Kapitän Keturakis geht bei den Netzhoppers von Bord

Der kanadische Zuspieler Byron Keturakis wird den Volleyball-Bundesligisten Netzhoppers KW-Bestensee nach nur einer Saison auf eigenen Wunsch wieder verlassen. Welchem Verein sich der 25-jährige bisherige Mannschaftskapitän anschließt, steht noch nicht fest. Das teilte der Brandenburger Verein am Dienstag der Deutschen Presse Agentur mit.

Symbolbild "Volleyball"

© dpa

Volleybälle liegen in einer Halle.

«Ich möchte noch viel lernen und mich weiterentwickeln», begründete Keturakis seinen Abschied aus Königs Wusterhausen. Zu welchem anderen Verein es ihn zieht, ist noch offen. Zwar hatte er bereits einen Vorvertrag bei einem ambitionierten polnischen Zweitligisten unterzeichnet. Doch diese Vereinbarung war an die Bedingung geknüpft, dass der Club in der abgelaufenen Saison den Aufstieg schafft. Dieses Ziel verfehlte die Mannschaft jedoch.
Keturakis gehörte bei den Netzhoppers zu den absoluten Leistungsträgern. In der zweiten Saisonhälfte kam er jedoch wegen einer Rückenverletzung nur noch sehr sporadisch zum Einsatz. Die Netzhoppers sahen sich gezwungen, für das letzte Saisondrittel in Kamil Droszynski noch einen weiteren Zuspieler nachzuverpflichten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 18. Mai 2021 21:27 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg