Supermarkt in Ahrensfelde niedergebrannt: Keine Verletzten

Supermarkt in Ahrensfelde niedergebrannt: Keine Verletzten

In Ahrensfelde (Barnim) ist ein Supermarkt vollständig niedergebrannt. Verletzt wurde bei dem Brand am frühen Samstagmorgen niemand, wie die Regionalleitstelle Nordost berichtete. Rund 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude zu verhindern und den Brand zu löschen.

Feuerwehr

© dpa

Feuerwehrmänner in einem Löschfahrzeug.

Die Bewohner angrenzender Häuser hätten insbesondere wegen der Rauchgase ihre Wohnungen kurzzeitig verlassen müssen, seien aber bereits wieder in ihre Häuser zurückgekehrt, sagte ein Sprecher der Regionalleitstelle. Nach Angaben der Polizei war die Brandursache zunächst unklar. Die Löscharbeiten dauerten bis in den Samstagvormittag an.
Am Samstagmorgen wurde der Regionalleitstelle Oderland ein Brand in einer ehemaligen Gaststätte in Müllrose (Oder-Spree) gemeldet. Dort sei niemand verletzt worden, so ein Sprecher. Die Feuerwehr habe den Brand nach drei Stunden gelöscht. Die Ursache des Feuers sei noch nicht bekannt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 8. Mai 2021 11:10 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg