Schweinepest in Brandenburg: Spürhunde sollen aushelfen

Schweinepest in Brandenburg: Spürhunde sollen aushelfen

Im Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest sollen in Brandenbug bald Spürhunde aushelfen. Am vergangenen Samstag habe man mit der Ausbildung von speziellen Kadaver-Suchhunden begonnen, teilte der Landesjagdverband Brandenburg (LJVB) mit. Insgesamt zwölf Hunde verschiedener Rassen sollen im kommenden Monat lernen, infizierte Tierkadaver zu finden. Nach den Angaben des LJVB vom Montag hätten bereits im Dezember vergangenen Jahres 20 Hunde mit der Ausbildung beginnen können - es hätten nur die Zulassungen des Brandenburger Umweltministeriums gefehlt.

Suchhunde zur Eindämmung der Schweinepest

© dpa

Eine Frau lobt ihren Hund nach dem Auffinden eines zu Trainingszwecken in einem Waldstück ausgelegten Wildschweinkopfs.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 22. März 2021 11:55 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg