AfD-Landtagsfraktion klagt gegen Corona-Beschränkungen

AfD-Landtagsfraktion klagt gegen Corona-Beschränkungen

Die AfD im Brandenburger Landtag will die jüngsten Corona-Beschränkungen der rot-schwarz-grünen Landesregierung mit einer Klage vor dem Landesverfassungsgericht zu Fall bringen. Die 23 Abgeordneten der Fraktion hätten ein weiteres abstraktes Normenkontrollverfahren gegen Paragraph 8 der 7. Eindämmungsverordnung eingereicht, teilte die Fraktion am Freitag mit.

Für eine schnelle Entscheidung für den Einzelhandel sei ein Eilantrag eingereicht worden. Insbesondere die Verhinderung der Erwerbstätigkeit für den Einzelhandel sei unverhältnismäßig und rechtswidrig, sagte der AfD-Fraktionsvorsitzende Christoph Berndt laut Mitteilung. Mittlerweile seien ganze Branchen von der Existenzvernichtung durch die Lockdown-Politik der Regierung bedroht.
Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 19. März 2021 16:40 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg