Landkreis Elbe-Elster kündigt verschärfte Corona-Regeln an

Landkreis Elbe-Elster kündigt verschärfte Corona-Regeln an

Der Landkreis Elbe-Elster hat angesichts einer Sieben-Tage-Inzidenz bei Corona-Neuinfektionen von über 200 eine Rücknahme der jüngsten Lockerungen angekündigt. Demonstrationen seien ab sofort untersagt, teilte er am Donnerstag in Herzberg mit. Wenn der Inzidenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 200 liege, seien private Treffen nur noch mit Angehörigen des eigenen Haushalts und einer weiteren Person erlaubt.

Stühle

© dpa

Vor einem Restaurant stehen gestapelte Stühle, die mit einem Schloss angekettet sind.

Dann müssten auch Geschäfte schließen - bis auf Supermärkte, Apotheken, Drogerien, Buchhandlungen, Tankstellen, Banken und Sparkassen. Schülerinnen und Schüler von Ober- und Gesamtschulen sowie Gymnasien müssten außerdem wieder in den Heimunterricht.
Damit setzt der Landkreis die Festlegung aus der Corona-Verordnung des Landes um, die zuvor Bund und Länder beschlossen hatten. Der Wert neuer Ansteckungen pro 100 000 Einwohner in einer Woche war mit 203,3 über den kritischen Wert von 200 gestiegen. Der Kreis war in die Kritik geraten, weil er ab einem Wert über 100 keine zusätzlichen Schutzmaßnahmen umsetzen wollte.
Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 19. März 2021 13:04 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg