Flughafen-Ausschuss berät über Milliarden-Schulden beim BER

Flughafen-Ausschuss berät über Milliarden-Schulden beim BER

Der Flughafenausschuss des Brandenburger Landtags berät am heutigen Nachmittag (15.30 Uhr) über das Milliardendefizit der Flughafengesellschaft. Nach Angaben des scheidenden Flughafenchefs Engelbert Lütke Daldrup belaufen sich die Schulden der FBB derzeit auf rund 4,5 Milliarden Euro. Die hohen Schulden durch Einnahmeausfälle in Folge der Corona-Krise würden das Unternehmen überfordern. In der Aufsichtsratssitzung am Freitag hatte Lütke Daldrup daher von den öffentlichen Eigentümern eine Teilentschuldung in Höhe von 1,1 Milliarden und weitere 800 Millionen Euro Liquiditätshilfen bis zum Jahr 2025 gefordert.

Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH

© dpa

Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH.

Auf Antrag der rot-schwarz-grünen Koalitionsfraktionen soll der Ausschuss auch über die Beendigung seiner Arbeit entscheiden. Nach Ansicht der Koalitionsfraktionen sollten ein Unterausschuss des Finanzausschusses und weitere Fachausschüsse die Flughafengesellschaft weiter politisch begleiten. Dagegen hatte die Fraktion BVB/Freie Wähler bereits protestiert. Die Koalition habe offenbar Angst vor Debatten über eine mögliche Insolvenz der Flughafengesellschaft und horrende Landes-Zuschüsse zu deren Rettung, kritisierte deren Ausschuss-Vertreter Matthias Stefke.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 15. März 2021 01:22 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg