Museumsverein will alte Forst-Karten digitalisieren

Museumsverein will alte Forst-Karten digitalisieren

Dutzende Forstkarten aus den Jahren 1821 bis 1907 sind vor einiger Zeit aus einem Müllcontainer gerettet worden - und sollen nun aufbereitet werden. Der Museumsverein Schorfheide in Groß Schönebeck (Barnim) wartet noch auf einen Zuwendungsbescheid des Brandenburger Agrarministeriums in Höhe von 2500 Euro. Das Geld aus Lottomitteln ist für die Archivierung und Digitalisierung von mehr als 50 Forstkarten gedacht, die der Verein Ende vergangenen Jahres als Leihgabe für seine Sammlung erhielt.

Gerettete Forstkarte

© dpa

Helmut Suter, Vorsitzender des Schorfheide-Museumsvereins, betrachtet eine historische Forstkarte.

Für ihre Rettung solle mit der Fachhochschule für Informatik in Potsdam kooperiert werden, sagte Vereinsvorsitzender Helmut Suter. «Doch ohne das Geld können wir nicht anfangen.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 21. Februar 2021 08:13 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg