Astrazeneca-Impfungen: Noch keine Einschätzung der Bedenken

Astrazeneca-Impfungen: Noch keine Einschätzung der Bedenken

Nach dem Beginn der Impfungen mit dem Präparat von Astrazeneca in Brandenburg konnte das Gesundheitsministerium am 17. Februar 2021 noch keine Einschätzung der Bedenken gegen den Impfstoff geben.

Eine Mitarbeiterin des Impfteams überprüft eine Spritze

© dpa

Eine Mitarbeiterin des Impfteams überprüft eine Spritze.

«Noch ist es zu früh, allein anhand erster vergebener Astrazeneca-Impftermine eine Aussage über mögliche Vorbehalte treffen zu können», sagte Ministeriumssprecher Gabriel Hesse der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte das Ressort an Pflegedienste, stationäre Pflegeeinrichtungen sowie an alle Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken Informationen zu diesem Impfangebot und zur Terminvergabe verschickt. Die Arbeitgeber müssten die Informationen an ihre Beschäftigten weitergeben, sagte Hesse. Es könne sein, dass einzelne Beschäftigte sie noch nicht erhalten haben.
Das Gesundheitsministerium hatte am Dienstag Pflegekräfte und Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen dazu aufgerufen, Termine für Erstimpfungen mit dem Präparat von Astrazeneca in den jeweiligen Impfzentren zu vereinbaren. Zahlreiche Impftermine seien noch frei. In den elf Impfzentren im Land sind den Angaben zufolge mehrere Impfstraßen dafür eingerichtet.
Brandenburg hat bislang 21 600 Impfdosen von Astrazeneca erhalten, an diesem Donnerstag wird noch einmal dieselbe Menge erwartet. Nach einer Lieferübersicht des Bundesgesundheitsministeriums sollen bis zum 1. April insgesamt 170 400 Impfdosen des Herstellers geliefert werden. Der Impfstoff hat eine geringere Wirksamkeit als die beiden anderen in Deutschland zugelassenen Vakzine von Biontech/Pfizer und Moderna. Kürzlich wurde zudem bekannt, dass das Astrazeneca-Präparat bei einer zunächst in Südafrika entdeckten Variante wohl weniger vor milden und schweren Verläufen von Covid-19 schützt.
Ladies Deal_Querformat.jpg
© Spreewald Therme

Ladies Deal zum Frauentag

Mädels aufgepasst! Jetzt den Ladies Deal der Spreewald Therme zum Frauentag sichern und bis zu 30 % sparen! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 17. Februar 2021 14:41 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg