Gesundheitsämter melden 153 Neuinfektionen für Brandenburg

Gesundheitsämter melden 153 Neuinfektionen für Brandenburg

Die Brandenburger Gesundheitsämter haben am Montag insgesamt 153 Corona-Neuinfektionen an das zuständige Landesamt gemeldet. Allerdings hatten 5 der 14 Landkreise keine neuen Infektionen gemeldet, wie das Gesundheitsministerium am Montag in Potsdam mitteilte. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg um 5 auf insgesamt 2791 seit Beginn der Pandemie.

Corona-Tests

© dpa

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum.

Die Zahl der aktuell Erkrankten sank um 94 auf 5439. 623 von ihnen werden stationär in Krankenhäusern behandelt, davon knapp 142 Patienten auf Intensivstationen. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche stieg für ganz Brandenburg gegenüber dem Vortag leicht auf 73,5. Ganz leicht über der kritischen Schwelle von 200 bei der Sieben-Tage-Inzidenz lag aber nur der Landkreis Prignitz. Ab diesem Wert sollen Kitas geschlossen werden.
Seit Ende Dezember wurden 136 657 Menschen gegen Covid-19 geimpft. Darunter sind gut 55 000 Bürger, die bereits die notwendige Zweitimpfung erhalten haben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 15. Februar 2021 12:25 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg