Prignitz zwischenzeitlich mit Corona-Inzidenz über 200

Prignitz zwischenzeitlich mit Corona-Inzidenz über 200

In Brandenburg hat zwischenzeitlich ein Landkreis wieder die Marke von 200 neuen Corona-Infektionen pro 100 000 Einwohner in einer Woche überschritten. In der Prignitz lag der Wert am Sonntag bei knapp 201, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Der Landkreis meldete am Sonntagmittag jedoch einen Wert von knapp 196 und damit wieder unter 200. Zuletzt hatte der Landkreis Spree-Neiße am 5. Februar mit einem Niveau von 259 die Marke übertroffen.

Cornavirus - FFP3 Atemschutzmasken

© dpa

Zwei FFP3 Atemschutzmasken liegen auf einem Tisch im Sonnenschein.

An diesem Montag treten neue Corona-Regeln in Kraft. Wenn die Sieben-Tage-Inzidenz über einen Wert von 200 steigt, können Landkreise und kreisfreie Städte eigene Schutzmaßnahmen treffen und zum Beispiel Kitas schließen.
Die Zahl neuer Corona-Infektionen ist in Brandenburg weiter rückläufig. Die Gesundheitsämter meldeten 236 neue Ansteckungen, wie das Ministerium am Sonntag mitteilte. Allerdings lagen von den Kreisen Elbe-Elster und Potsdam-Mittelmark sowie der Stadt Frankfurt (Oder) keine neuen Fälle vor. Vor einer Woche kamen landesweit 276 neue Ansteckungen hinzu.
Rund sieben Wochen nach dem Start der Corona-Impfungen hat es bisher fast 137 000 Impfungen gegen das Virus gegeben. Darunter seien rund 81 600 Erstimpfungen und rund 55 000 zweite Impfungen, teilte das Gesundheitsministerium mit.
Mit den neuen Regeln machen ab Montag die Außenanlagen von Zoos und Tierparks wieder auf. Landkreise und kreisfreie Städte können ein Alkoholverbot auf öffentlichen Straßen und Plätzen anordnen. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hatte ein landesweites Alkoholverbot im öffentlichen Raum zuvor gekippt.
Grundschulen öffnen in Brandenburg wieder am 22. Februar mit Wechselunterricht zwischen Schule und zuhause. Friseurläden machen am 1. März auf. Der harte Lockdown gilt ansonsten bis mindestens zum 7. März. Weitere Öffnungen soll es erst geben, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz über mehrere Tage nicht über 35 liegt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 14. Februar 2021 14:38 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg