Cottbuser SPD-Bundestagskandidatin im Autokino gewählt

Cottbuser SPD-Bundestagskandidatin im Autokino gewählt

An einem ungewöhnlichen Ort in der Corona-Pandemie ist die frühere Europa-Spitzenkandidatin der Brandenburger SPD, Maja Wallstein, in Cottbus zur Bundestagskandidatin gewählt worden. In einem Autokino habe die 34-Jährige am Freitagabend ein einstimmiges Votum für den Wahlkreis Cottbus-Spree-Neiße erhalten, teilte die SPD in Cottbus mit. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Ulrich Freese, der bei der Bundestagswahl 2017 über die Landesliste ins Parlament kam, kandidierte nicht mehr. Das Direktmandat in dem Wahlkreis in der Lausitz errang 2017 der CDU-Politiker Klaus-Peter Schulze. Die AfD-Kandidatin Marianne Spring-Räumschüssel kam damals auf den zweiten Platz, sie ist seit 2019 Landtagsabgeordnete.

Maja Wallstein

© dpa

Maja Wallstein, SPD, schaut in die Kamera.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 13. Februar 2021 11:46 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg