Lockerungen bei den Corona-Beschränkungen: Woidke skeptisch

Lockerungen bei den Corona-Beschränkungen: Woidke skeptisch

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat sich vor der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) am kommenden Mittwoch skeptisch gegenüber Lockerungen bei den Corona-Beschränkungen gezeigt. Zwar gingen die Infektionszahlen glücklicherweise bundesweit beständig nach unten. «Aber es reicht noch nicht, wir müssen weiter vorsichtig sein», sagte der Regierungschef am Donnerstag in Potsdam. «Deshalb kann ich mir schnelle Lockerungen im Februar noch nicht vorstellen.»

Dietmar Woidke spricht

© dpa

Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg, informiert.

Bei der MPK mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) werde darüber beraten, ob überhaupt und ab wann erste Lockerungen möglich sein könnten, sagte Woidke. «Wenn wir über Lockerungen reden, haben die Grundschulen für mich Vorrang», sagte er. Parallel müsse weiter geimpft werden. «Dazu brauchen wir verlässliche Impfstofflieferungen und einen klaren Fahrplan, wie zum Impfgipfel mit der Bundeskanzlerin und dem Gesundheitsminister besprochen», betonte Woidke.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 4. Februar 2021 16:32 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg