Inventur im Zoo Eberswalde: Trotz Corona stimmt die Kasse

Inventur im Zoo Eberswalde: Trotz Corona stimmt die Kasse

Im Zoo Eberswalde (Barnim) sind seit Jahresbeginn die tierischen Bewohner gezählt, gemessen und gewogen worden. Demnach leben in der 15 Hektar großen Anlage am Rande Eberswaldes 1160 Tiere von 126 Arten. Zu den jüngsten Neuzugängen gehören wenige Wochen alte Zwergziegen, Kronenkranichküken, Alpakas und ein Hausesel. Nachwuchs werde demnächst bei Chinaleoparden, Löwen, Servalen und Affen erwartet, so Zoodirektor Bernhard Hensch.

Aufgrund des Corona-Lockdowns ist der Eberswalder Zoo wie auch die anderen 17 Tierparks im Land Brandenburg seit November für Besucher geschlossen. Der 1928 gegründete Zoo, der vom Landkreis Barnim und der Stadt Eberswalde finanziell unterstützt wird, konnte 2020 trotz der Corona-Pandemie seinen jährlichen Eigenanteil von 1,6 Millionen Euro erwirtschaften.
Vivantes (1)
© Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Pflegekraft statt Superkraft...

…und trotzdem heldenhaft. Wenn du auch ein unschlagbarer Teamplayer bist, dann bewirb dich jetzt als Pflege-Held*in auf vivantes-karriere.de! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 3. Februar 2021 05:48 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg