Netzhoppers wollen zurück auf die Playoff-Ränge

Netzhoppers wollen zurück auf die Playoff-Ränge

Die Netzhoppers KW-Bestensee liegen aktuell als Tabellenneunter in der Volleyball-Bundesliga außerhalb der Playoff-Ränge. Beunruhigen lässt sich der Pokalfinalist aus Brandenburg davon nicht. Im Gegenteil. Vor dem Auswärtsspiel am Samstag (19.00 Uhr/sporttotal.tv) beim Siebten Volleys Herrsching betrachtet Angreifer Dirk Westphal die Tabellenlage eher entspannt. «Wir haben es in den kommenden Wochen selbst in der Hand, uns im Rennen um die Playoff-Plätze eine gute Ausgangsposition zu verschaffen», sagte er.

Die United Volleys Frankfurt haben am Donnerstag mit ihrem 3:2-Sieg gegen Giesen die Netzhoppers von Platz acht verdrängt, jetzt aber auch ein Spiel mehr auf dem Konto. Ohnehin entwickelt sich der Kampf um die Playoffs in dieser Saison zu einer Millimeterentscheidung. Den Tabellenvierten, die Grizzlys Giesen, trennen vom Neunten, den Netzhoppers, gerade mal zwei Punkte. Im Restprogramm der Hauptrunde mit noch sieben Spielen sieht Westphal die Netzhoppers im Vorteil. «Ich denke, es sieht ganz gut aus für uns, weil wir auch noch gegen die beiden Schlusslichter der Tabelle, den TSV Unterhaching und den VC Olympia Berlin, antreten», sagte der Ex-Nationalspieler.
In der beengten Nikolaus-Halle von Herrsching müssen die Brandenburger am Samstag mit einem hochmotivierten Gegner rechnen. «Die haben mit uns noch eine Rechnung offen», sagte Co-Trainer Florian Grüschow. Bei dem Team vom Ammersee dürfte die unliebsame Erinnerung daran hochkochen, dass ihnen im Pokal-Halbfinale gegen die Netzhoppers in Potsdam auch eine 2:0-Satzführung nicht zum Einzug ins Endspiel gereicht hatte. Am Ende triumphierte der sich wütend aufbäumende Kontrahent aus Königs Wusterhausen mit 3:2.
Ladies Deal_Querformat.jpg
© Spreewald Therme

Ladies Deal zum Frauentag

Mädels aufgepasst! Jetzt den Ladies Deal der Spreewald Therme zum Frauentag sichern und bis zu 30 % sparen! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 29. Januar 2021 09:52 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg