Brandenburghalle bei Grüner Woche: Filmische Kost

Brandenburghalle bei Grüner Woche: Filmische Kost

Das Land Brandenburg präsentiert sich bei der 86. Internationalen Grünen Woche (IGL) ausschließlich virtuell.

Axel Vogel

© dpa

Axel Vogel (Bündnis 90/Die Grünen), Brandenburger Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz.

In der «BrandenburghalleDigital» gibt es am 21. und 22. Januar «filmische Kost» statt Fingerfood, erklärte Landwirtschaftsminister Axel Vogel (Grüne) anlässlich einer Pressekonferenz am Freitag. In drei bis fünf Minuten langen Filmen soll die Brandenburger Agrar- und Ernährungswirtschaft vorgestellt und für den Tourismus geworben werden.
Vertreten sind nach Angaben des Ministeriums unter anderem der Syringhof Beelitz, der Ökohof Kuhhorst, der Biohof Schöneiche, Gasthof Reuner, Brandenburger Mehl aus Müllrose und Eberswalder Wurst. Die regionale Dachmarke Spreewald, das Regionalsiegel Elbe-Elster und das Prüfzeichen des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin stellen sich demnach ebenfalls vor.
Vivantes (2)
© Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Pflegekraft statt Superkraft...

…und trotzdem heldenhaft. Wenn du auch ein unschlagbarer Teamplayer bist, dann bewirb dich jetzt als Pflege-Held*in auf vivantes-karriere.de! mehr

Agrarminister Vogel erklärte laut Mitteilung, dass die Nachfrage nach regionalen und nach Öko-Produkten während der Corona-Pandemie noch einmal gestiegen sei. Das belegen auch Zahlen der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg. Demnach stiegen die Umsätze des Naturkostfachhandels im Corona-Jahr 2020 um etwa 23 Prozent. Der Umsatz betrug insgesamt 715 Millionen Euro, im Vorjahr waren es 580 Millionen Euro.
Messegelände unter dem Funkturm (Messe Berlin)
© Messe Berlin GmbH

Messekalender

Eine Übersicht über die kommenden Messen, Kongresse und Konferenzen in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 15. Januar 2021 14:38 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg