Brandenburg legt Corona-Regeln für Schulunterricht fest

Brandenburg legt Corona-Regeln für Schulunterricht fest

Die Brandenburger Landesregierung will am heutigen Donnerstag (07. Januar 2021) die Regelungen für den weiteren Schulunterricht unter den Bedingungen der Corona-Pandemie festlegen.

Maskenpflicht in Schulen in Brandenburg

© dpa

Dabei geht es insbesondere um die Frage, wann die Schulen wieder für den Präsenzunterricht geöffnet werden sollen. Abgesehen von den Abschlussklassen und den Förderschulen müssen seit dem 4. Januar alle Kinder und Jugendlichen zuhause lernen. Diese Regelung solle vorerst auch bestehen bleiben, hatte Regierungssprecher Florian Engels angekündigt. Die Kitas bleiben geöffnet. Allerdings sind die Eltern gebeten, ihre Kinder möglichst zuhause zu betreuen.
Vivantes (2)
© Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Pflegekraft statt Superkraft...

…und trotzdem heldenhaft. Wenn du auch ein unschlagbarer Teamplayer bist, dann bewirb dich jetzt als Pflege-Held*in auf vivantes-karriere.de! mehr

Stufenplan für Präsenzunterricht in Grundschulen

Die Kultusministerkonferenz der Länder hatte am Montag einen Stufenplan vorgelegt, demzufolge der Präsenzunterricht bei sinkenden Infektionszahlen in den Grundschulen wieder beginnen könnte. Danach sollen die älteren Schüler im Wechselunterricht folgen. Einen Zeitplan dafür gab es allerdings noch nicht.

Entscheidung über Corona-Beschränkungen am Freitag

Über die weitere Verlängerung und Verschärfung von Corona-Beschränkungen für die Bürger will das Kabinett erst am Freitag entscheiden. Zuvor sind noch Abstimmungen mit den Landkreisen und kreisfreien Städten notwendig. Dabei geht es insbesondere um die Vereinbarung der Regierungschefs von Bund und Ländern, in Corona-Hotspots den Bewegungsradius der Menschen auf 15 Kilometer um den Wohnort zu beschränken.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 7. Januar 2021 06:56 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg