Drei Städte erhalten Förderung für Stadtentwicklung

Drei Städte erhalten Förderung für Stadtentwicklung

Die Brandenburger Städte Perleberg (Prignitz), Beelitz (Potsdam-Mittelmark) und Beeskow (Oder-Spree) haben für die Weiterentwicklung ihrer Städte Fördermittel von Bund und Land in Millionenhöhe erhalten. Perleberg erhielt 1,9 Millionen Euro für weitere Stadtentwicklungsprojekte, wie das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung am Montag mitteilte. Beelitz wurden Bundes- und Landesmittel in Höhe von 626 000 Euro zugesprochen, Beeskow erhielt Unterstützung in Höhe rund zwei Millionen Euro. Das Geld stellen Bund und Land aus den neuen Programmen «Lebendige Zentren» und «Sozialer Zusammenhalt» bereit. Ziel der Programme ist es, städtebaulich, wirtschaftlich und sozial benachteiligte und strukturschwache Stadt- und Ortsteile zu stabilisieren und aufzuwerten, wie das Ministerium weiter mitteilte.

Baukräne ragen in den Himmel

© dpa

Baukräne ragen in den Himmel.

Die Stadt Beeskow bekam unter anderem für die Außenanlagen der Burg Beeskow und die Sanierung des Bahnhofsgebäudes Geld. Perleberg kann die Fördermittel für die Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes «Am Hohen Ende 27» einsetzen. Das Haus soll künftig als Archiv genutzt werden. Beelitz will mit der Förderung unter anderem Projekte in Vorbereitung der Landesgartenschau 2022 weiter vorantreiben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 28. Dezember 2020 15:45 Uhr

Weitere Meldungen