Künstler-Stipendiaten für Wiepersdorf ausgewählt

Künstler-Stipendiaten für Wiepersdorf ausgewählt

14 Künstler und Wissenschaftler aus sieben Ländern sind die Wiepersdorf-Stipendaten 2021. Sie seien von einer unabhängigen Jury ausgewählt worden, teilte das Kulturministerium am Montag mit. Das Land stelle dafür 90.000 Euro bereit.

Die Stipendiaten kommen aus den USA, Russland, der Ukraine, der Türkei, Usbekistan, Westafrika und Deutschland. Zwischen März und November können sie sich drei Monate in Schloss Wiepersdorf (Landkreis Teltow-Fläming) aufhalten.
Insgesamt seien rund 650 Bewerbungen aus mehr als 60 Ländern eingegangen, sagte Kulturministerin Manja Schüle (SPD). Das sei Rekord in der Geschichte des Künstler- und Stipendiatenhauses und auch Anerkennung. Brandenburg schaffe und ermögliche hier Kreativität, betonte Schüle. So seien die beiden Literatur-Nobel-Preisträgerinnen Olga Tokarczuk (2018) und Swetlana Alexandrowna Alexijewitsch (2015) hier Stipendiatinnen gewesen.
Die Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf wurde 2019 gegründet. Künstler der Sparten Bildende Kunst, Komposition und Literatur sowie Wissenschaftler und Gruppen aus dem In- und Ausland können ein internationales und interdisziplinäres Programm nutzen.
In Schloss Wiepersdorf lebten im 19. Jahrhundert Bettina und Achim von Arnim, das Dichterpaar der Romantik. Zu DDR-Zeiten war es eine Arbeits- und Erholungsstätte für Schriftsteller und Künstler. Bundesweit gibt es 13 Künstlerhäuser.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 28. Dezember 2020 13:23 Uhr

Weitere Meldungen