Brandenburger Landtag gedenkt verstorbener Corona-Patienten

Brandenburger Landtag gedenkt verstorbener Corona-Patienten

Der Landtag in Brandenburg hat zu Beginn seiner letzten Plenarwoche in diesem Jahr an die Menschen erinnert, die mit oder an einer Covid-19-Erkrankung gestorben sind. «Dieses Jahr hat viel Leid gebracht», sagte Landtagspräsidentin Ulrike Liedtke am Dienstag in Potsdam. «Trauer braucht Raum, auch in einer debattenreichen Sitzung.» Deshalb wolle sie an die Menschen erinnern, die mit oder an der Corona-Erkankung gestorben seien. Die Abgeordneten standen auf und gedachten der Toten. Liedtke dankte dem medizinischen Personal und allen Helfern in den Krankenhäusern. Seit März starben im Land 612 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 15. Dezember 2020 13:27 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg