Corona-Rekord im Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Corona-Rekord im Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz hat die Zahl der neuen Ansteckungen binnen einer Woche einen Rekordwert erreicht. Die Sieben-Tage-Inzidenz - der Wert der neuen Infektionen auf 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche - habe einen Wert von 450,8 erreicht, teilte das Gesundheitsministerium am Dienstag mit. Am Vortag war den Angaben zufolge ein Wert von 351,1 ermittelt worden. Der Landkreis Kreis Spree-Neiße lag mit einem Inzidenzwert von 285,8 an zweiter Stelle, am Montag waren 255,9 gemeldet worden. Im Landesdurchschnitt stieg der Wert von 149 binnen eines Tages auf 155,9.

Von Montag auf Dienstag seien 634 neue Infektionsfälle gemeldet worden, teilte das Ministerium mit. Von Sonntag auf Montag seien es 340 gewesen, am Dienstag vor einer Woche 427. Insgesamt gibt es nach den Angaben derzeit 24698 laborbestätigte Covid-19-Fälle. 581 Patienten werden im Krankenhaus behandelt, 131 davon intensivmedizinisch betreut. Aktuell erkrankt sind im Land 7846 Menschen (+188). 16 371 Menschen gelten den Angaben zufolge als genesen - 428 mehr als einen Tag zuvor.
Wie aus dem Intensivregister hervorgeht, sind in Brandenburger Krankenhäusern knapp ein Fünftel der 755 Intensivbetten frei.
Vivantes (2)
© Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Pflegekraft statt Superkraft...

…und trotzdem heldenhaft. Wenn du auch ein unschlagbarer Teamplayer bist, dann bewirb dich jetzt als Pflege-Held*in auf vivantes-karriere.de! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 8. Dezember 2020 13:21 Uhr

Weitere Meldungen