Brandenburger Kabinett berät über neue Corona-Verordnung

Brandenburger Kabinett berät über neue Corona-Verordnung

Nach den Verabredungen der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will das Brandenburger Kabinett am heutigen Freitag die weiteren Corona-Beschränkungen beschließen. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hatte am Donnerstag in der Landtagsdebatte deutlich gemacht, dass er sich an die Beschlüsse zur Fortführung des Teil-Lockdowns und zu verschärften Kontaktbeschränkungen halten wolle. Er nannte die Beschlüsse «angemessen, verhältnismäßig und notwendig».

Dietmar Woidke

© dpa

Dietmar Woidke, der Ministerpräsident von Brandenburg.

Die Ministerpräsidentenkonferenz hatte am Mittwochabend nach Beratungen mit Merkel vereinbart, die privaten Kontakte der Bürger bis Weihnachten weiter einzuschränken und die Maskenpflicht in einigen Bereichen zu erweitern. Der Teil-Lockdown mit Schließungen der Gastronomie und von Kultureinrichtungen soll mindestens bis zum 20. Dezember, voraussichtlich aber bis ins kommende Jahr, verlängert werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 27. November 2020 03:17 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg