Student der Filmuni Potsdam erhält Goldene Lola für Kurzfilm

Student der Filmuni Potsdam erhält Goldene Lola für Kurzfilm

Jannis Alexander Kiefer, Student an der Filmuniversität Potsdam, gehört zu den Gewinnern des Deutschen Kurzfilmpreises 2020. Kiefer wurde am Mittwochabend mit seinem Film «Meeting» in der Kategorie Spielfilm bis 10 Minuten Laufzeit ausgezeichnet, wie die Filmuni am Donnerstag mitteilte. Zunächst hatte die Zeitung «Märkische Allgemeine» berichtet.

Im weltweiten Jahr des Homeoffice setze Kiefer «dem Zoom-Meeting das Krönchen auf: schmissige Dialoge mit komödiantisch perfektem Timing, gespielt von einem Ensemble, das nicht besser besetzt sein könnte», so die Begründung der Jury.
Am Mittwochabend wurden die Gewinner der fünf Kategorien in der Elbphilharmonie in Hamburg bekanntgegeben. Ins Rennen gingen zwölf Kurzfilme. Insgesamt stehen Preisgelder von bis zu 275 000 Euro zur Verfügung. Die Goldene Lola wird für den besten Kurzfilm, die beste Dokumentation, bester Experimentalfilm, bester Animationsfilm und bester Spielfilm bis 30 Minuten vergeben. Zudem kann es einen Sonderpreis geben.
Der Deutsche Kurzfilmpreis, vergeben von der Staatsministerin für Kultur und Medien, gilt als die wichtigste und höchstdotierte Auszeichnung für die kurzen Filme in Deutschland. Zu den bisherigen Nominierten gehören auch Werner Herzog, Wim Wenders, Tom Tykwer und Nora Fingscheidt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 26. November 2020 17:30 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg