500-Kilogramm-Bombe soll in Lehnitz entschärft werden

500-Kilogramm-Bombe soll in Lehnitz entschärft werden

Wegen Entschärfung einer 500-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Oranienburger Ortsteil Lehnitz müssen am Mittwoch (bis 8 Uhr) rund 5500 Menschen ihre Wohnungen und Häuser verlassen.

Evakuierung

© dpa

Die Bombe amerikanischer Bauart mit einem chemischen Langzeitzünder liegt in viereinhalb Metern Tiefe. Ein Sperrkreis von 1000 Metern ist um den Fund eingerichtet worden. Da er sich in direkter Nähe zur Havel befindet, mussten Spundwände gesetzt und das Grundwasser abgesenkt werden. Es ist die 212. Bombe, die seit 1990 in Oranienburg entschärft oder neutralisiert werden musste.

Ausfälle von S-Bahnen und Regionalzügen

Die Deutsche Bahn kündigte von 8 bis etwa 15 Uhr Fahrplanänderungen und Zugausfälle im Regional- und S-Bahnverkehr an. Betroffen sind unter anderem Züge der Linien RE5 Rostock/Stralsund-Berlin-Elsterwerda und RB20 Potsdam Hbf-Oranienburg. Die S-Bahn-Linie S1 Oranienburg-Wannsee wird ab etwa 8 Uhr zwischen Oranienburg und Birkenwerder unterbrochen. Busse fahren im Ersatzverkehr.
Störung im Nahverkehr
© dpa

Störungen im Nahverkehr

Aktuelle Meldungen und Informationen zu Störungen, Baustellen und Unterbrechungen bei der Berliner U- und S-Bahn und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 18. November 2020 09:52 Uhr

Weitere Meldungen