Ministerpräsident Woidke will Dienstag aus Quarantäne zurück

Ministerpräsident Woidke will Dienstag aus Quarantäne zurück

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) wird aus seiner Corona-Quarantäne wahrscheinlich am kommenden Dienstag zurück sein. Dann sei er voraussichtlich wieder in der Staatskanzlei, sagte Regierungssprecher Florian Engels auf Anfrage. Der Ministerpräsident habe nur noch geringe Symptome.

Dietmar Woidke (SPD) redet bei der Eröffnung des BER

© dpa

Dietmar Woidke (SPD) redet bei der Eröffnung des BER

Der Regierungschef hatte sich mit dem Coronavirus infiziert. Dies war wenige Tage nach der Eröffnung des Berliner Flughafens BER bekanntgeworden. Daraufhin hatten sich mehrere Teilnehmer, darunter Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), testen lassen - sie hatten sich aber nicht angesteckt.
Auch in der Brandenburger Politik hatte die Infektion Kreise gezogen: Mehrere Brandenburger Minister und fast die gesamte SPD-Landtagsfraktion machten Tests, sie waren aber allesamt negativ.
Am kommenden Montag nehme der Regierungschef an der Konferenz der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vom Homeoffice aus teil, sagte der Regierungssprecher. Die Runde will eine Zwischenbilanz der Einschränkungen ziehen, die seit dem 2. November gelten. Bis vorerst zum Monatsende sind Gaststätten, Theater, Kinos und Fitnessstudios geschlossen, Hotels dürfen keine Touristen beherbergen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 12. November 2020 19:11 Uhr

Weitere Meldungen