Leichter Anstieg: 243 neue Corona-Fälle in Brandenburg

Leichter Anstieg: 243 neue Corona-Fälle in Brandenburg

In Brandenburg ist die Zahl gemeldeter neuer Corona-Infektionen wieder leicht gestiegen. Das Gesundheitsministerium meldete am Dienstag 243 neue Ansteckungen innerhalb eines Tages.

Eine Ärztin zeigt einen Test für das Coronavirus

© dpa

Eine Ärztin zeigt in einem Labor einen Test für das Coronavirus.

Von Sonntag auf Montag waren es 218 neue Fälle. Am Sonntag wurden 356 neue Ansteckungen gezählt, am Samstag 409. Der bisherige Höchstwert wurde am vergangenen Freitag mit 525 neuen Fällen erreicht. Sonntags und montags sind die gemeldeten Fallzahlen in der Regel niedriger. Die Gesundheitsämter melden die Zahlen am Wochenende zeitverzögert.
Auch die Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern hat im Vergleich zum Vortag leicht zugenommen. Derzeit werden dort 327 Menschen behandelt, nach 324 am Montag. 73 Covid-19-Patienten liegen auf Intensivstation, 52 von ihnen werden beatmet. Die Zahl der aktuell Erkrankten liegt bei 4483.
Damit haben sich seit März insgesamt 11 678 Menschen im Land mit dem Coronavirus infiziert. 6962 gelten als genesen - 313 mehr als einen Tag zuvor. Den höchsten Wert neuer Ansteckungen je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen weist die Stadt Cottbus mit 199,6 auf, während es im Landkreis Uckermark nur rund 47 sind. Landesweit liegt dieser Wert bei 101,1. Bislang starben in Brandenburg 233 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 10. November 2020 12:11 Uhr

Weitere Meldungen