Corona-Infektionen: Landtagsausschüsse werden verschoben

Corona-Infektionen: Landtagsausschüsse werden verschoben

Nach den Corona-Infektionen von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Landtagsvizepräsident Andreas Galau sind die Tagungen der Fachausschüsse im Brandenburger Landtag am Mittwoch abgesagt worden. Wegen der bekannt gewordenen Infektionen hätten sich zahlreiche Kontaktpersonen im Landtag auf das Coronavirus testen lassen, sagte Landtagssprecher Gerold Büchner. «Nun sollen zunächst die Ergebnisse abgewartet werden.» Daher würden die Beratungen der Ausschüsse auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Die Plenarsitzungen in der kommenden Woche sollen jedoch am Mittwoch und Donnerstag stattfinden, wie Büchner erklärte.

Andreas Galau (AfD) leitet eine Sitzung im brandenburger Landtag

© dpa

Andreas Galau (AfD) leitet eine Sitzung im brandenburger Landtag.

Landtagspräsidentin Ulrike Liedtke habe den Vorsitzenden der Fachausschüsse in einem Schreiben dringend empfohlen, bis Ende des Jahres nur noch per Videokonferenz oder allenfalls in sogenannten Hybridsitzungen zu tagen, teilte der Landtag mit. Dazu solle die Geschäftsordnung geändert werden, um die Beschlussfähigkeit und die Durchführung von Abstimmungen auch bei Online-Sitzungen sicherzustellen, erklärte Liedtke.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 4. November 2020 09:57 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg