Brandenburger Gastronom erteilt Politikern Hausverbot

Brandenburger Gastronom erteilt Politikern Hausverbot

Der Brandenburger Gastronom Max Zimmler hat Politikern der Bundes- und Landesregierung nach den Beschlüssen zu einem zweiten Lockdown wegen der Corona-Pandemie Hausverbot in seinem Restaurant «Seeschloss Lanke» in Wandlitz (Barnim) erteilt. «Damit protestiere ich gegen die verordnete Schließung für unsere gesamte Branche, sagte Zimmler am Dienstag auf Anfrage. «Damit werden zahlreiche Existenzen vernichtet.» Zimmler nannte insbesondere Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU), Brandenburgs Ministerpräsidenten Dietmar Woidke (SPD) und Landesgesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne). Zuerst hatte die «Märkische Oderzeitung» berichtet.

Bislang habe er allerdings nur Nonnemacher mal als Gast in seinem Haus gesehen, sagte Zimmler. Am Wochenende hatte das bei Politikern beliebte Berliner Lokal «Ständige Vertretung» (StÄV) aus Protest gegen die bundesweite Schließung der Gastronomie Spitzenpolitikern Hausverbot erteilt - dies aber wenig später zurückgenommen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 3. November 2020 15:48 Uhr

Weitere Meldungen