CDU-Generalsekretär: Merz nicht der richtige Kandidat

CDU-Generalsekretär: Merz nicht der richtige Kandidat

Aus Sicht des Brandenburger CDU-Generalsekretärs Gordon Hoffmann ist Friedrich Merz der falsche Kandidat für den Vorsitz der CDU. «Die Zukunft der CDU liegt nicht im Gestern», sagte Hoffmann am Mittwoch auf Anfrage. «Wenn wir konservative Wurzeln pflegen wollen, dürfen wir nicht versuchen, den Konservatismus der 90er Jahre zu reanimieren. Wir müssen zeitgemäßen Konservatismus der 2020er entwickeln», betonte er. «Aus unserer Sicht ist Friedrich Merz dafür der falsche Kandidat.»

Gordon Hoffmann (CDU)

© dpa

Abgeordneter Gordon Hoffmann (CDU) spricht im Landtag.

Er glaube, dass Merz auch heute noch seine Qualitäten habe, so als profilierter Wirtschaftspolitiker. «Es muss für uns als Volkspartei auch darum gehen, verschiedene Milieus zu verbinden, Brücken zu schlagen und nicht Gräben zu vertiefen», sagte Hoffmann. «Das muss auch die Aufgabe eines Vorsitzenden sein.»
Im Brandenburger Landesverband gibt es nach Angaben des Generalsekretärs viele Anhänger von Merz, aber auch des Außenexperten Norbert Röttgen und NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet. «Es gibt aber auch viele Leute, die sich Markus Söder als Kanzlerkandidaten und Jens Spahn als Parteivorsitzenden vorstellen könnten.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 28. Oktober 2020 13:32 Uhr

Weitere Meldungen