Ganztägiger Warnstreik bei Sparkassen in Brandenburg

Ganztägiger Warnstreik bei Sparkassen in Brandenburg

Beschäftigte in Brandenburger Sparkassen werden nach Angaben der Gewerkschaft Verdi am Mittwoch in einen ganztägigen Warnstreik treten. Sie wollen damit ihren Forderungen in der laufenden Tarifrunde Nachdruck verleihen, teilte die Gewerkschaft am Montag mit.

Sparkasse

© dpa

Blick auf ein Schild mit dem Schriftzug " Immobilien Center" der Sparkasse.

Auch in der zweiten Runde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten von Bund und Kommunen hätten die Arbeitgeber immer noch kein Angebot vorgelegt, betonte Verdi-Landesbezirksleiter Frank Wolf. Die Arbeitgeber würden damit die Verhandlungen unnötig verschleppen.
Corona-Studie
© Max-Planck-Gesellschaft

Große Berliner Corona-Studie

Wie erging es Ihnen vor, während und nach dem Lockdown? Ihre Erfahrungen sind wichtig - damit wir derartige Herausforderungen zukünftig besser bewältigen können. mehr

Betroffen sind nach den Angaben mehrere Sparkassen landesweit. Kunden müssten sich auf Filialschließungen beziehungsweise Wartezeiten einstellen. Eine zentrale Streikkundgebung ist laut Gewerkschaftsangaben vor der Sparkasse Märkisch-Oderland in Strausberg (11.00 Uhr) geplant.
Verdi fordert in der Tarifrunde Bund und Kommunen (VKA) eine Erhöhung der Tabellenentgelte um 4,8 Prozent, mindestens aber um 150 Euro monatlich. Außerdem sollen die Entgelte der Auszubildenden, Studierenden und Praktikanten um 100 Euro monatlich steigen. Der Tarifvertrag soll eine Laufzeit von zwölf Monaten haben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 5. Oktober 2020 13:38 Uhr

Weitere Meldungen