«Einheits-Expo»: Wachleute zeigen sich vor «SS»-Buchstaben

«Einheits-Expo»: Wachleute zeigen sich vor «SS»-Buchstaben

Rund um die zentralen Einheitsfeiern in Potsdam ist ein umstrittenes Bild von zwei Wachleuten bekannt geworden, die vor den Buchstaben «SS» eines Schriftzugs des Landes Hessen posiert haben. Die beiden Männer hatten sich auf der «Einheits-Expo» so davor postiert, dass nur noch die beiden «S» des Landesnamens zu sehen waren. Darüber hatte die «B.Z.» am Freitag berichtet. «Dies ist uns zur Kenntnis gelangt, und wir haben uns sofort mit dem Veranstalter in Verbindung gesetzt», sagte die stellvertretende Brandenburger Regierungssprecherin Eva Jobs am Samstag. Der Staatskanzlei sei zurückgemeldet worden, dass die beiden Sicherheitskräfte nicht mehr auf der Expo tätig seien. Die Buchstaben SS waren das Kürzel der nationalsozialistischen Organisation Schutzstaffel, die zahlreiche Kriegsverbrechen beging.

«Einheits-Expo» in Potsdam

© dpa

Ein Herz in den Farben der Deutschen Flagge bei der «Einheits-Expo» in Potsdam.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 3. Oktober 2020 17:44 Uhr

Weitere Meldungen