Künftig sechs Radwegekirchen auch in der Prignitz

Künftig sechs Radwegekirchen auch in der Prignitz

Sechs Kirchen in der Prignitz im Norden Brandenburgs sind künftig auch «Radwegekirchen». Anlässlich der Einweihung steigt Kulturstaatssekretär Tobias Dünow am Samstag zu einer Sternfahrt aufs Rad. Die Kirchen Blüthen, Boberow, Cumlosen, Helle, Laaslich und Lenzen stehen künftig - wie auch Autobahnkirchen - für Menschen offen, die mit dem Fahrrad unterwegs sind und geistige Besinnung suchen. Sie erhalten das entsprechende Signet der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, wie das Kulturministerium weiter mitteilte. Die Kirchen sind alle durch Radwege verbunden und liegen direkt am Elbe-Radweg sowie am Elbe-Müritz-Rundweg. In Brandenburg tragen bereits mehr als 200 Kirchen das grüne Zeichen der Radwegekirche.

Für Dünow sind Radwegekirchen nach eigenen Worten ein sichtbares Zeichen kirchlicher Gastfreundschaft. «Da alle Radwegekirchen miteinander verbunden sind, lohnt es sich, unser vielfältiges kulturelles Erbe per pedales zu entdecken», sagte der Staatssekretär am Samstag.
FFP2-Masken.png
© Meier & Mannack GbR

FFP2 Masken sicher und zuverlässig kaufen

1.st FUM Smart Solutions - Ihr zuverlässiger Online-Fachhandel für zertifizierte Schutz- und Sicherheitsprodukte aus Berlin. Täglich vertrauen Kunden, darunter Ärzte und Krankenhäuser, auf unsere Qualität. Jetzt FFP2 Masken sicher und schnell online bestellen! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 12. September 2020 10:20 Uhr

Weitere Meldungen