Brandenburg feiert 30 Jahre Deutsche Einheit

Brandenburg feiert 30 Jahre Deutsche Einheit

Mit einem völlig neuen Konzept feiert Brandenburg wegen der Corona-Pandemie 30 Jahre Deutsche Einheit. Ursprüngliche Pläne konnten nicht umgesetzt werden, bei denen das Land als Gastgeber des bundesweiten Festes mit 500 000 Besuchern gerechnet hatte, sagte Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Freitag in Potsdam zum Ablauf der Feierlichkeiten.

Tag der Deutschen Einheit

© dpa

Ein Banner mit der Aufschrift «Fest zum Tag der Deutschen Einheit» ist vor dem Brandenburger Tor zu sehen.

Nun werde das Jubiläumsjahr an 30 Tagen in der Landeshauptstadt ab 5. September mit unterschiedlichsten Aktionen und Teilnehmern begangen, sagte er. Die Besucher können unter Einhaltung der Hygienebedingungen und entsprechend ihrer Interessen die Präsentationen auf einem Kurs durch die Stadt nach eigenem Gefallen und Zeitbudget laufend erkunden. Es sollen damit Zusammenballungen von Menschen vermieden werden. Dabei sind etwa die anderen 15 Bundesländer, aber auch die Verfassungsorgane wie Bundespräsident, Bundesregierung, Bundestag, Bundesrat und Bundesverfassungsgericht.
Brandenburg und die Stadt Potsdam erinnern den Angaben zufolge als Gastgeber mit Installationen und in 360-Grad zu umrundenden Ausstellungen in gläsernen Konstruktionen daran, was in den vergangenen drei Jahrzehnten geschehen ist. Es gebe aber auch die Gelegenheit, nach vorn zu blicken, sagte Woidke.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Zu besichtigen sind etwa die Box-Handschuhe von Olympiasieger Henry Maske, der Canadier des dreifachen Kanu-Olympiasiegers Sebastian Brendel oder der Champions-League-Pokal von Turbine Potsdam. Vorgestellt werden Bücher von Brandenburger Autoren oder Produzenten regionaler Produkte. Der im Land ansässige britische Triebwerksbauer Rolls-Royce zeigt ein originales Elektroflugzeug.
Der Festakt zum Einheitsjubiläum läuft am 3. Oktober in der Potsdamer Metropolishalle wegen der Hygienebestimmungen mit stark reduzierter Gästezahl. Erwartet werden Bürgerdelegationen aus den Bundesländern. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Ministerpräsident Woidke als Bundesratspräsident halten Ansprachen. Zuvor ist ein ökumenischer Gottesdienst in der Kirche Peter und Paul vorgesehen. Die Veranstaltungen werden in der ARD beziehungsweise im ZDF übertragen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 21. August 2020 13:00 Uhr

Weitere Meldungen