Mehr als 75 Kinder nach Corona-Infektion in Quarantäne

Mehr als 75 Kinder nach Corona-Infektion in Quarantäne

Nach der Corona-Infektion eines Mannes aus Wittenberge hat das Gesundheitsamt des Landkreises Prignitz für drei Klassen einer Grundschule sowie für eine Gruppe von Kita-Kindern Quarantäne angeordnet. Betroffen seien mehr als 60 Kinder der Grundschule, 15 Kita-Kinder sowie zwei Erzieherinnen, teilte der Landkreis am Montag mit. Das Gesundheitsamt habe am Samstag von der Infektion des Mannes erfahren, zu dessen Familie auch schulpflichtige Kinder gehörten. Daher seien die umfangreichen Quarantäne-Maßnahmen notwendig geworden.

Die Mutter und die Kinder der in häuslicher Isolation lebenden Familie seien am Montag auf das Coronavirus getestet worden. Abhängig von den Ergebnissen werde das Gesundheitsamt am Dienstag über weitere Schritte beraten, teilte das Landratsamt mit. Zudem werde daran gearbeitet, die Kontaktkette des erkrankten Mannes nachzuverfolgen.
«Die Ansteckungsgefahr durch Corona droht nicht nur im Urlaub oder außerhalb der Region, sondern ist auch in der Prignitz latent und nicht zu unterschätzen», sagte Landrat Torsten Uhe. Er mahnte die Bürger, weiterhin diszipliniert die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Die Prignitz ist mit insgesamt 33 Fällen bislang der Landkreis mit den wenigsten Infektionen in Brandenburg.
Vivantes (1)
© Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Pflegekraft statt Superkraft...

…und trotzdem heldenhaft. Wenn du auch ein unschlagbarer Teamplayer bist, dann bewirb dich jetzt als Pflege-Held*in auf vivantes-karriere.de! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 17. August 2020 16:48 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg