Polizistin entdeckt Brandsatz in abgestelltem Auto

Polizistin entdeckt Brandsatz in abgestelltem Auto

Eine Polizistin hat in Bad Belzig (Potsdam-Mittelmark) in einem abgestellten Auto einen mutmaßlichen Brandsatz entdeckt. Die Beamtin habe am Mittwoch bei einem Blick durch die Scheiben des Autos, das im Parkverbot stand, gestohlene Kennzeichen entdeckt, berichtete die Polizei. Als Halter des Fahrzeugs sei eine Berliner Firma ermittelt worden, die einen Mitarbeiter mit einem Fahrzeugschlüssel schickte.

Polizei

© dpa

In Westen gekleidete Polizisten.

Nach dem Öffnen des Autos habe die Beamtin im Innenraum einen Gegenstand entdeckt, der eine selbst gebastelte Brandvorrichtung sein könnte, berichtete die Polizei. Hinzugezogene Sprengstoffexperten hätten den Gegenstand daraufhin untersucht und sichergestellt. Die Kriminalpolizei wolle nun ermitteln, wer das Auto genutzt habe und wie die gestohlenen Kennzeichen sowie die mutmaßliche Brandvorrichtung ins Fahrzeug gelangten.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 12. August 2020 15:57 Uhr

Weitere Meldungen