Roller-Fahrer aus Potsdam mit 3,1 Promille in Vorpommern

Roller-Fahrer aus Potsdam mit 3,1 Promille in Vorpommern

Einen Elektroroller-Fahrer mit einem Atemalkoholwert von 3,1 Promille haben Polizisten in der Nacht zu Dienstag im vorpommerschen Ueckermünde gestoppt. Wie eine Polizeisprecherin sagte, war der Mann aus Brandenburg auf einer Straße zwischen Bellin und Ueckermünde aufgefallen. Da der E-Scooter nicht versichert gewesen sei, habe der Potsdamer das Kraftfahrzeug gar nicht fahren dürfen, hieß es. Der 21-Jährige müsse sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten, da bei ihm zudem Cannabis gefunden worden war.

Ein Alkoholmessgerät der Polizei

© dpa

Ein Alkoholmessgerät der Polizei.

Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 11. August 2020 13:04 Uhr

Weitere Meldungen