Ex-Box-Weltmeister Henry Maske mag seine Heimat

Ex-Box-Weltmeister Henry Maske mag seine Heimat

Der frühere Box-Weltmeister Henry Maske ist gern Brandenburger - auch wenn er inzwischen bei Köln lebt. «Damit beschreibt man ein Stück weit seinen Charakter: Lieber handeln als viel reden und immer bodenständig bleiben», sagte Maske (56) der «Märkischen Oderzeitung» aus Frankfurt (Oder) (Samstag) anlässlich von 30 Jahren Brandenburg in diesem Jahr. Der gebürtige Treuenbrietzer, der seine Karriere in Jüterbog startete, riet seinen Landsleuten zu mehr Optimismus: «Die Brandenburger haben ein schönes Land, mit einer Hauptstadt, auf die sie stolz sein können. Und wir haben vieles, das auch für andere interessant ist.»

Henry Maske

© dpa

Henry Maske schaut in die Runde.

Berliner Zeitung (1)
© Bl. Z.

Richter will ein Recht auf Kiffen

Jugendrichter Andreas Müller plädiert seit Jahren für die Legalisierung von Cannabis und das Recht auf Kiffen. Jeder habe ein Recht darauf, ohne Strafandrohung Cannabis zu kaufen und einen Joint zu rauchen, sagt er im Interview. Das Bundesverfassungsgericht prüft sein Begehr. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 1. August 2020 11:18 Uhr

Weitere Meldungen