Sorben zu Kohleausstiegs-Gesetzen

Sorben zu Kohleausstiegs-Gesetzen

Der Bund Lausitzer Sorben (Domowina) sieht in den beschlossenen Gesetzen zum Kohleausstieg auch ein Bekenntnis Deutschlands zum sorbischen Volk. So seien in dem Strukturstärkungsgesetz Maßnahmen zur Förderung und Bewahrung von sorbischen Traditionen in der Lausitz als bisheriger Bergbauregion aufgenommen worden, sagte Domowina-Chef Dawid Statnik am Freitag.

Möglich habe dies ein Änderungsantrag gemacht. In intensiven Gesprächen und Verhandlungen sei es damit gelungen, den Wert immaterieller Güter wie Sprache und Kultur für das Gelingen des Strukturwandels deutlich zu machen, betonte Statnik. «Schließlich ist das Sorbische das Alleinstellungsmerkmal der Lausitz.» Laut Domowina mussten bisher 137 Orte des sorbischen Siedlungsgebietes den Tagebauen Platz machen.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 3. Juli 2020 14:12 Uhr

Weitere Meldungen