Richtfest für Batteriefabrik in Ludwigsfelde

Richtfest für Batteriefabrik in Ludwigsfelde

Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) hat den Bau einer Batteriefabrik der US-Firma Microvast in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) als zentralen Baustein für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes gewürdigt. «Denn Brandenburg hat die Chance, bei moderner Mobilität in der ersten Liga zu spielen», sagte Steinbach am Donnerstag beim Richtfest für die Produktionsanlage.

Jörg Steinbach

© dpa

Jörg Steinbach (SPD), Brandenburger Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie.

«Microvast steht in einer Reihe mit Ansiedlungen wie der Tesla-Gigafabrik in Grünheide, der Herstellung von Batteriekomponenten bei BASF in Schwarzheide oder dem Aufbau eines europäischen Testzentrums für autonomes Fahren bei der Dekra am Lausitzring», sagte Steinbach.
Die US-Firma produziert nach eigenen Angaben schnellladefähige Batterien für elektrisch betriebene Autos, Busse und Lastwagen. Außerdem würden die Produkte auch in Energiespeichersystemen für Stromnetze und Schwerlastmaschinen in Häfen und Bergwerken eingesetzt. Nach dem Produktionsstart Anfang kommenden Jahres sollen Batteriemodule mit einer Volumenleistung von bis zu 1,5 Gigawattstunden produziert werden. «Im Endausbau werden bis zu 250 Mitarbeiter eine Batterieleistung von bis zu 6 Gigawattstunden produzieren können», teilte das Unternehmen mit.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 2. Juli 2020 16:55 Uhr

Weitere Meldungen