Geduldsprobe für Autofahrer: A24 fünf Stunden gesperrt

Geduldsprobe für Autofahrer: A24 fünf Stunden gesperrt

Autofahrer sind in der Nacht zum Dienstag auf der Autobahn 24 zwischen Berlin, Hamburg und Rostock auf eine lange Geduldsprobe gestellt worden. Rund fünf Stunden lang war die stark befahrene Autobahn zwischen den Anschlussstellen Neuruppin-Süd und Neuruppin wegen eines Polizeieinsatzes nach Norden gesperrt, wie eine Polizeisprecherin sagte. Ergebnis waren lange Staus zwischen Mitternacht bis in den morgendlichen Berufsverkehr hinein. Grund für den Polizeieinsatz war der Suizid einer Frau auf dem Autobahnabschnitt. Dabei sei kein weiterer Mensch zu Schaden gekommen.

Die A24 gehört zu den am meisten befahrenen Verkehrsachsen in Deutschland. Sie führt über Wittstock und die A19 zur Mecklenburgischen Seenplatte und zur Ostsee und über ihren Hauptstrang in den Nordwesten Deutschlands.
Corona-Studie
© Max-Planck-Gesellschaft

Große Berliner Corona-Studie

Wie erging es Ihnen vor, während und nach dem Lockdown? Ihre Erfahrungen sind wichtig - damit wir derartige Herausforderungen zukünftig besser bewältigen können. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 30. Juni 2020 17:56 Uhr

Weitere Meldungen