Brand in Mehrfamilienhaus: Vier Bewohner im Krankenhaus

Brand in Mehrfamilienhaus: Vier Bewohner im Krankenhaus

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Cottbus sind vier Menschen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden. Das Feuer war in der Küche einer Wohnung in der Sandower Straße in der Nacht zu Dienstag ausgebrochen, wie die Regionalleitstelle Lausitz mitteilte. Alle Bewohner des Mehrfamilienhauses mussten vorübergehend das Gebäude verlassen.

Feuerwehr

© dpa

Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht.

Zwei Wohnungen - diejenige, wo der Brand ausbrach und eine Dachgeschosswohnung - sind vorerst unbewohnbar, wie ein Sprecher sagte. Die unverletzten Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurück. Zunächst hatte «Radio Lausitz» berichtet.
Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit acht Fahrzeugen und rund 45 Kräften im Einsatz. Zur Brandursache ermittelt die Polizei.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 16. Juni 2020 11:04 Uhr

Weitere Meldungen