Verfassungsschutz: «Zukunft Heimat» ist rechtsextremistisch

Verfassungsschutz: «Zukunft Heimat» ist rechtsextremistisch

Brandenburgs Verfassungsschutz hat den Verein «Zukunft Heimat» in Südbrandenburg als «erwiesen rechtsextremistisch» eingestuft. «Damit geht automatisch einher, dass wir den Verein «Zukunft Heimat» als Beobachtungsobjekt, und zwar als erwiesene rechtsextremistische Bestrebung, beobachten», erklärte Verfassungsschutzchef Jörg Müller am Montag in Potsdam. «Dies tun wir seit Januar dieses Jahres.»

Jörg Müller nimmt an einer Pressekonferenz teil

© dpa

Jörg Müller nimmt an einer Pressekonferenz teil.

Müller hatten den Verein als Beispiel dafür angeführt, dass bei der Brandenburger AfD ein «strukturelles Zusammenwirken mit extremistischen Bestrebungen» vorliege. Dazu zähle «der unter neonationalsozialistischem Einfluss stehende rechtsextremistische Verein «Zukunft Heimat»».
Der Verein organisiert seit Jahren in Südbrandenburg und insbesondere in Cottbus Demonstrationen gegen den Zuzug von Flüchtlingen und anderen Ausländern, an denen sich zeitweise mehrere tausend Menschen beteiligten.
Corona-Studie
© Max-Planck-Gesellschaft

Große Berliner Corona-Studie

Wie erging es Ihnen vor, während und nach dem Lockdown? Ihre Erfahrungen sind wichtig - damit wir derartige Herausforderungen zukünftig besser bewältigen können. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 15. Juni 2020 18:45 Uhr

Weitere Meldungen