Bahnrad-Bundestrainer: positives Fazit nach Trainingslager

Bahnrad-Bundestrainer: positives Fazit nach Trainingslager

Sprint-Bundestrainer Detlef Uibel hat nach dem ersten gemeinsamen Trainingslager der Bahnrad-Nationalmannschaft seit Beginn der Corona-Krise ein positives Fazit gezogen. «Alle Sportlerinnen und Sportler haben sich auf einem guten Niveau präsentiert und mit viel Spaß trainiert», sagte der 61-Jährige am Freitag. Auf der Bahn in Cottbus und im Kraftraum hatte er sein Team nur in Kleingruppen von maximal fünf Sportlern trainieren lassen.

Bundestrainer Detlef Uibel

© dpa

Detlef Uibel, Bundestrainer Bahnradsport.

«Die Bedingungen auf der Radrennbahn und im Hotel waren hervorragend, so dass wir alle Vorgaben aufgrund der Covid-19-Pandemie problemlos einhalten konnten», sagte Uibel. Er plant den nächsten Lehrgang im Cottbuser Sportzentrum mit der Mannschaft um die dreifache Berlin-Weltmeisterin Emma Hinze aus Cottbus vom 15. bis zum 25. Juni.
Dann soll auch der Cottbuser Maximilian Levy punktuell wieder eingebunden werden, der vierfache Weltmeister hatte beim Auftaktlehrgang gefehlt. «Max hat als dreifacher Familienvater eine Sonderrolle. Deshalb machen wir ihm im Moment keinen Stress», sagte Uibel. Offen sei nach wie vor, wann und wo die Bahnradsportler wieder in den Wettkampfbetrieb einsteigen.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 29. Mai 2020 12:19 Uhr

Weitere Meldungen