Quarantänepflicht für EU-Einreisende in Brandenburg aufgehoben

Quarantänepflicht für EU-Einreisende in Brandenburg aufgehoben

Brandenburg hebt die Quarantänebestimmungen für Einreisende aus zahlreichen europäischen Ländern auf. Das teilte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Dienstag (19. Mai 2020) in Potsdam mit. Die Menschen aus zahlreichen europäischen Staaten müssen demnach nicht mehr für zwei Wochen in häusliche Quarantäne.

Dietmar Woidke (SPD)

© dpa

Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg.

Nach Angaben von Woidke gilt die neue Regelung für Reisende aus allen EU-Ländern sowie aus Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz und Großbritannien mit Nordirland. Das sei mit der Bundesregierung abgestimmt und werde auch in allen anderen Bundesländern Schritt für Schritt vollzogen werden, sagte Woidke. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte den Bundesländern vorgeschlagen, die Vorgaben nur noch für Menschen anzuwenden, die sich zuvor in Drittstaaten aufgehalten haben. Einige Länder beschlossen dies bereits in der vergangenen Woche. Um die Ausbreitung der Corona-Pandemie zu bremsen, galten seit Anfang April Quarantäne-Bestimmungen in den Bundesländern.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 20. Mai 2020 09:11 Uhr

Weitere Meldungen